Ihre Suchergebnisse

Garten winterfest

Garten fit für den Winter

Spätestens im Oktober, bevor der erste Frost einsetzt, wird es Zeit den Garten winterfest zu machen. Damit legt man den Grundstein um im kommenden Jahr einen gesunden, blühenden und grünen Garten genießen zu können.

Rasen mähen und düngen

Der Rasen sollte im Oktober letztmalig gemäht werden, allerdings soll das Gras nicht kürzer als sechs Zentimeter sein. Anschließend die gemähte Fläche mit Kalk düngen, alternativ können auch andere Dünger eingesetzt werden. Diese Methode führt dem Rasen wichtige Nährstoffe zu, sie helfen den Winter unbeschadet zu überstehen.
Rasenfläche von herumliegenden Blättern und Resten von Gras reinigen. Solche natürlichen Abfälle sollten auf keinen Fall auf dem Rasen verrotten.
Damit erhält der Rasen mehr Luft und Licht, Schimmel und Fäulnis bleiben fern.

Stauden und Sträucher zurückschneiden

Ebenfalls nötig um den Garten fit für den Winter zu machen, Bäume und Sträucher zuschneiden.
Obstbäume, Hecken und Sträucher müssen zurück geschnitten werden, dabei zugeschnittene Gewächse von kranken oder abgestorbenen Ästen und Zweigen befreien. Beim Rückschnitt unbedingt die Äste von unten schneiden. Unbedingt vor dem ersten Frost diese Arbeiten verrichten, die Schnittstellen müssen sich verschließen.
Somit kann der Winter an diesen Stellen keinen Schaden anrichten.

Zweige häckseln und als Mulch einsetzen

Ideal ist es, wenn man Schnittabfall wie Zweige und Äste häckselt und anschließend als Mulch verwendet. Vor allem die Wurzeln der bedingt winterharten Pflanzen können damit abgedeckt werden.
Es ist auch möglich mit Häckselgut Beete abzudecken, beigemischtes Laub ist gut für die Nährstoff-Anreicherung im Erdreich.
Wer ein Beet mit Kräutern besitzt, kann diese mit Fichtenzweigen abdecken.

Frostempfindliche Pflanzen vor Kälte schützen

Nicht winterharte Kübelpflanzen müssen ins Winterquartier gebracht werden. Viele dieser Pflanzen können im Winter über gelagert werden.
Befinden sich auf der Terrasse Pflanzen die mäßigen Frost vertragen, sollten diese samt Erdballen in Folie gewickelt werden, das bietet guten Schutz.
Immer wieder zwischendurch gießen, damit sie nicht austrocknen.

Terrasse und Balkon

Auch für Gartenmöbel ist es vorteilhaft, diese in den kalten Monaten an einem trockenen Raum aufzubewahren. Grill säubern und an einer trockenen Stelle aufbewahren. Steht ein Gartenhaus in der Anlage, diese auf etwaige Undichtheiten überprüfen und undichte Stellen reparieren.
Ist das alles erledigt können die kalten Monate kommen. Damit ist der Garten fit für den Winter gemacht und man wartet auf den Frühling.

Wir unterstützen Sie tatkräftig gerne zu allen Themen rund um Ihre Immobilie und beraten Sie mit großer Sorgfalt, darüber hinaus möchten wir nur das beste Ergebnis beim Verkauf Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung für Sie erreichen.

Kontaktieren Sie uns am besten noch heute kostenfrei und unverbindlich.

FÜR IHRE FRAGEN HABEN WIR EIN OFFENES OHR

100% KOSTENLOSE & UNVERBINDLICHE Immobilienbewertung

In 5 Schritten zur Bewertung

20%

In welcher Region befindet sich das Objekt?

Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Anzeigen vergleichen